Freitag, 31 Dezember 2021 19:15

Alle Jahre wieder: Städte erstrahlen im Weihnachtslicht

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Bald ist es wieder soweit: Die fröhliche Weihnachtszeit rückt immer näher. Von den verschneiten Alpen über Hamburg bis hin zu den nördlichsten Ecken Deutschlands erstrahlt die Bundesrepublik in festlichen Lichtern.

Oft wird der erste Advent zum Anlass genommen, um das traute Heim mit Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration zu verzieren. Dabei ist die Vorfreude auf das Fest der Liebe nicht nur Zuhause spürbar. Dank professioneller Höhenarbeiten werden auch ganze Straßenzüge, Hausfassaden und Einkaufshäuser mit eindrucksvoller Weihnachtsbeleuchtung ausgeschmückt. Doch woher stammt die Tradition der Weihnachtsdekoration eigentlich? Ein historischer Rückblick zum jährlichen Brauch und wie Höhenarbeiter ganze Städte zum Strahlen bringen.

In Deutschland begründet, auf der ganzen Welt verbreitet

Wer an Weihnachten denkt, dem kommen die unterschiedlichsten Bilder in den Sinn. Liebevoll verpackte Geschenke, köstliche Lebkuchen, Mistelzweige, Rentiere – und natürlich auch der Weihnachtsbaum. Tatsächlich ist der Tannenbaum der Ausgangspunkt für die Tradition der Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration. Im christlichen Glauben des Mittelalters verkörperte er den Paradiesbaum und wurde zur Weihnachtszeit mit Äpfeln behangen. Ursprünglich wurde er im deutschsprachigen Raum in Erinnerung an den Sündenfall von Adam und Eva aufgestellt. Mit der Zeit verschob sich jedoch seine Bedeutung auf den Heiligen Abend und die Geburt des Christkindes.

Anfänglich konnten sich nur gut Betuchte einen Christbaum mit feierlicher Weihnachtsdekoration leisten. Seinen festen Platz in bürgerlichen Wohnstuben fand er erst im frühen 18. Jahrhundert. Mit Kerzen und künstlerischen Ornamenten geschmückt, steht er seit jeher als Symbol für Hoffnung und Geborgenheit ein. Während dieser Brauch zunächst nur in Deutschland verbreitet war, wurde er von Auswanderern auf der ganzen Welt bekannt gemacht. Auch der Adventskranz hat seinen Ursprung hierzulande, genauer in Hamburg: Am 1. Advent 1839 wurde der sogenannte Wichernkranz im Rauhen Haus, eine der ältesten Einrichtungen der Diakonie, aufgehängt.

Die Experten für Höhenarbeiten in Hamburg und Umgebung

Heutzutage werden Christbäume und Adventskränze durch verschiedenste Weihnachtsdekorationen ergänzt, um die Vorfreude auf das Fest der Liebe zu steigern. Sei es in den eigenen vier Wänden, am Haus selbst oder sogar im Garten: Gerade die Erfindung der Glühbirne machte es immer mehr Menschen möglich, ihr Heim mit behaglicher Weihnachtsbeleuchtung zu dekorieren. Dabei wird nicht nur im Privaten fröhlich geschmückt, sondern auch in öffentlichen und gewerblichen Räumen. Flaniermeilen, Stadtzentren und Objektfassaden bieten ausreichend Platz, um Betrachter mit imposanten Lichtkonzepten zu begeistern. Für die fachgerechte Montage der Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration werden Spezialisten engagiert, die jede noch so hohe Stelle erklimmen können.

Neben handwerklichem Geschick und technischem Know-how setzen Höhenarbeiten ein großes Maß an Sicherheit voraus. Faszinierende Weihnachtsbeleuchtung, so hoch das Auge reicht: Fachbetriebe wie die Industrie Kletterer Hamburg setzen bei der Montage auf das seilunterstützte Zugangs- und Positionierungsverfahren, um an die jeweilige Arbeitsstelle zu gelangen. Ein besonderer Vorteil dieses Verfahrens ist, dass zumeist keine Hebebühnen oder Gerüste notwendig sind. Daher können die Höhenarbeiten selbst an schwer zugänglichen Orten durchgeführt werden. Die Kletterer seilen sich einfach von oben herab, um die Weihnachtsdekoration zu installieren – beispielsweise an den Fenstern von Einkaufszentren, in Lobbys oder auch zwischen Gebäuden. So kommt die lang ersehnte Weihnachtsstimmung Zuhause wie auch inmitten der Stadt beim winterlichen Shoppen und Spazieren auf.

  • Neuregelung für E - Scooter in Leipzig
    Neuregelung für E - Scooter in Leipzig

    Ab dem 1. Mai tritt in Leipzig eine neue Regelung in Kraft, die das Mitführen von E - Tretrollern in den Fahrzeugen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) untersagt. Diese Entscheidung betrifft sowohl Straßenbahnen als auch Busse und folgt einer Sicherheitsempfehlung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), die aufgrund der Brandgefahr durch die Akkus der E - Tretroller ausgesprochen wurde.

    Geschrieben am Dienstag, 16 April 2024 13:29
  • Umgestaltung in Leipzig zur Fußball - EM 2024
    Umgestaltung in Leipzig zur Fußball - EM 2024

    Im Oktober 2022 wurde die Waldstraße in Leipzig zu einer bedeutenden Baustelle, um die zentrale Verkehrsader nahe dem Stadion auf ein EM-taugliches Niveau zu bringen. Die vorübergehende Schließung dieser wichtigen Straße löste zunächst Befürchtungen aus, dass kleinere Geschäfte darunter leiden könnten. Doch 18 Monate später zeigt sich, dass die meisten Gewerbetreibenden die Bauphase überstanden haben und ihre Geschäfte, wie das Blumengeschäft Green Lounge und der Schreibwarenladen, neu beleben.

    Geschrieben am Samstag, 13 April 2024 10:44
  • Welche Anwendungsgebiete hat eine Mindmap?
    Welche Anwendungsgebiete hat eine Mindmap?

    Im Zeitalter der Information flutet Wissen aus jeder Ecke, macht es schwierig, den Überblick zu bewahren. Hier spielt ein Mind Map Creator seine Stärke aus, eine geniale Methode, um Ordnung ins Chaos zu bringen. Diese visuelle Denkwerkzeug-Revolution, entworfen, um Gedanken nicht nur zu ordnen, sondern kreativ zu vernetzen, findet in zahlreichen Bereichen Anwendung.

    Vom Bildungswesen, wo Schüler und Studenten komplexe Themen entwirren, bis hin zum Business-Sektor, in dem Projekte und Strategien mit Klarheit entwickelt werden. Kreativschaffende nutzen Mindmaps, um Ideen zu generieren, während Alltagsmenschen sie einsetzen, um persönliche Ziele zu planen und zu erreichen.

    Geschrieben am Freitag, 12 April 2024 20:43
  • Neue Bach - Tour im Leipziger Stadthafen
    Neue Bach - Tour im Leipziger Stadthafen

    Leipzig, eine Stadt, die eng mit dem Wirken des großen Komponisten Johann Sebastian Bach verbunden ist, bereichert ihr kulturelles Angebot mit einer innovativen Attraktion. Der Leipziger Stadthafen, bekannt für seine malerischen Wasserwege, führt eine neue Tour ein, die Besucher auf eine musikalische Reise entlang der Orte führt, die eine besondere Bedeutung im Leben des Komponisten hatten. Jan Benzien, der Geschäftsführer des Stadthafens, präsentierte stolz das neu gestaltete Motorboot "Johann Sebastian Bach", das Besucher nun auf eine 70 - minütige Tour mitnimmt, während der die Musik Bachs und Geschichten aus seinem Leben im Mittelpunkt stehen.

    Geschrieben am Donnerstag, 11 April 2024 15:58
  • Wissenssicherung - Das müssen erfolgreiche Unternehmen jetzt tun
    Wissenssicherung -  Das müssen erfolgreiche Unternehmen jetzt tun

    In einer Ära, in der Wissen als eine der wertvollsten Ressourcen eines Unternehmens gilt, wird die Sicherung und der Austausch dieses Wissens entscheidend für den anhaltenden Erfolg. Moderne Unternehmen stehen vor der Herausforderung, nicht nur Wissen effektiv zu verwalten, sondern auch dessen Weitergabe unter den Mitarbeitern zu fördern, um Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

    Geschrieben am Donnerstag, 11 April 2024 11:05
  • Tag der offenen Werkstatt - Deutsche Bahn Insights
    Tag der offenen Werkstatt - Deutsche Bahn Insights

    Leipzig / Stendal - ein einzigartiges Erlebnis erwartet Interessierte am 20. April - die Deutsche Bahn öffnet ihre Türen in Leipzig und Stendal für den Tag der offenen Werkstatt. Dieses Event bietet eine hervorragende Gelegenheit, hinter die Kulissen eines der größten Arbeitgeber Deutschlands zu blicken. Die Teilnehmer erwartet ein umfassendes Programm mit praktischen Führungen und exklusiven Einblicken in die vielfältigen Karrieremöglichkeiten bei der Deutschen Bahn. Von der Leit - und Sicherungstechnik bis hin zu Gleisarbeitsfahrzeugen - die Besucher haben die Chance, die Bahnwelt aus nächster Nähe zu erleben.

    Geschrieben am Dienstag, 09 April 2024 14:45
  • Umzug in kleinere Wohnung - Deshalb ist er ein Grund zur Freude
    Umzug in kleinere Wohnung -  Deshalb ist er ein Grund zur Freude

    Unabhängig davon, welcher Grund vorliegt, um in eine kleinere Wohnung zu ziehen: Den meisten Menschen fällt dieser Schritt nicht leicht. Sie verbinden ihn unvermeidlich mit einer Verschlechterung ihrer Lebensumstände.

    Geschrieben am Dienstag, 09 April 2024 09:48
  • Mit der Einbauküche umziehen − Worauf ist dabei zu achten?
    Mit der Einbauküche umziehen − Worauf ist dabei zu achten?

    Viele Menschen investieren in die Gestaltung ihrer Küche besonders viel Geld und Mühe. Doch was, wenn erst vor Kurzem eine neue Einbauküche angeschafft wurde, nun aber ein Wohnungswechsel ansteht?

    Geschrieben am Montag, 08 April 2024 10:41
  • Neuer Lebensabschnitt - Diese Gründe sprechen für einen Umzug in eine neue Stadt
    Neuer Lebensabschnitt - Diese Gründe sprechen für einen Umzug in eine neue Stadt

    Im Leben kann irgendwann einfach das Gefühl auftauchen, dass die Zeit für etwas Neues gekommen ist. Viele Menschen können gar nicht wirklich erklären, was sie dazu gebracht hat, in ihrer Heimat alle Zelte abzubrechen und in eine neue Stadt zu ziehen.

    Geschrieben am Montag, 08 April 2024 10:32
  • Wenig Besitz für mehr Glück − Das steckt hinter dem Minimalismus-Trend
    Wenig Besitz für mehr Glück − Das steckt hinter dem Minimalismus-Trend

    Minimalismus ist heute mehr als nur ein Wohn- oder Einrichtungsstil. Es handelt sich dabei vielmehr um ein Lebensgefühl. Der Fokus liegt auf dem Wesentlichen. Menschen besitzen freiwillig möglichst wenig.

    Geschrieben am Montag, 08 April 2024 10:23